Sieg und Niederlage der KSG Cuxhaven/Stade II

07.10.19 – Mit einem wichtigen Sieg am Sonntag in Celle über Wolfenbüttel, dank einer tollen Mannschaftsleistung, sind die Verbandsoberliganeulinge in die Saison gestartet. In der zweiten Partie hatten sie allerdings gegen Rivalen Hannover II keine Chance und mussten sich dem Team, dass mit je drei Damen und Herren mit Bundesligaerfahrung bestückt ist, deutlich geschlagen geben.

KSG Wolfenbüttel – KSG Cuxhaven/Stade II 5378:5395 / 33:46 / 0:3

Durch den krankheitsbedingten Ausfall zweier Teamkollegen musste die neuformierte zweite Garnitur der Spielgemeinschaft Cuxhaven/Stade ohne Ersatzspieler an den Start gehen. Die Startachse mit Rolf Meiritz(903) und Sönke Neumann(896) lieferte sich gleich einen packenden Kampf mit ihren Gegenspielern, der mit +9 Holz zugunsten der Wolfenbüttler endete. Diesen Rückstand galt es wettzumachen, was Adrian Imm(899) und Torsten Walter(889) auch gelang. Sie brachten ihr Team mit einem Holz in Führung. Nervenstark dann die Schlussachse Ralf Boldt/Florian Graitz, die mit jeweils 904 die ersten drei Pluspunkte gegen den Aufsteiger einfuhr.

Rivalen Hannover II – KSG Cuxhaven/Stade II 5460:5357 /56:22 / 3:0

Als eine Nummer zu groß zeigte sich dann das Hannoveraner Team, dass geschlossen mit Einzelergebnissen über 900 Holz aufwartete. Seit Jahren spielt diese gemischte Mannschaft in der dritthöchsten Spielklasse oben mit, ohne Aufstiegsmöglichkeit, da in den Bundesligen nur reine Damen bzw. Herrenmannschaften zugelassen sind. Die KSGer gerieten gleich nach Rolf Meiritz(902) und Sönke Neumann(885) deutlich ins Hintertreffen und nach Adrian Imm(894) und Torsten Walter(873) war das Spiel schon entschieden. Da blieb für Florian Graitz(904) und Ralf Boldt(899) nur, die höchste Niederlage nach Einzelwertungspunkten zu verhindern, was „Flo“ mit knapp einem Holz auch gelang. Insgesamt kann die Mannschaft zufrieden mit ihrem Abschneiden von 3:3 Punkten in die nächsten Aufgaben gehen, die sie dann hoffentlich mit ihrem kompletten Kader bestreiten können.

Text: Dag Maibaum

 

VfL Newsletter

Alle Infos rund um unseren Verein direkt ins Postfach? Tragen Sie sich jetzt für den VfL-Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen