Bundesligakegler des VfL Stade nach einem Auswärtspunktgewinn auf Platz 7

KSG Komba-Holstein Pinneberg – VfL Stade 5368:5305, 49:29, 3:0

Die Startachse des VfL Stade sollte die Weichen auf Auswärtspunktgewinn stellen. Doch Ralf Schmidt als auch Dag Maibaum spielten leider zu fehlerhaft. Dag Maibaum gewann zwar gegen Mervyn Mc Creight mit 884 zu 873 Holz, demgegenüber verlor jedoch Ralf Schmidt mit 887 Holz zu 892 Holz gegen Daniel Reimers.

In der Mittelachse spielte dann für die Pinneberger ein völlig entfesselter Marco Hebisch das Tageshöchstergebnis von 914 Holz. Dagegen konnte Torsten Walter mit 872 Holz nichts ausrichten. Rolf Meiritz unterlag ebenso mit 879 Holz gegen Jannik Haack mit 895 Holz. Damit war der Zusatzpunkt für den VfL Stade so gut wie verloren.

Ralf Boldt und Bert Maashöfer mühten sich nach Kräften, doch noch in den Kampf um den Zusatzpunkt einzugreifen, doch es sollte nicht mehr reichen. Bert Maashöfer gewann mit 898 zu 893 Holz gegen Hendrik Haack, während Ralf Boldt mit 885 zu 901 Holz gegen Mike Krüger unterlag.  Damit blieben alle Spielpunkte in Pinneberg.
 
KSV Halstenbek  – VfL Stade 5394:5308 46:32  2:1

Die Startachse des VfL Stade mit Rolf Meiritz und Bert Maashöfer brachte die Heimmannschaft nicht wie gewünscht ins Schwitzen. Rolf Meiritz verlor gegen Jan-Hendrik Hebisch mit 865 zu 890 Holz. Bert Maashöfer brachte sich durch Fehlhölzer um ein besseres Ergebnis und verlor mit 892 Holz gegen 928 Holz von Rainer Hebisch.

Die Mittelachse mit Ralf Boldt und Torsten Walter war ihren jeweiligen Gegenspielern auch nicht ganz gewachsen. Ralf Boldt unterlag Oliver Kovacevic mit 880 zu 907 Holz. Torsten Walter machte zu viele Fehler und erreichte auch nur 873 gegen Olaf Hebisch mit 906 Holz.

Die Stader Schlussachse mit Dag Maibaum und Ralf Schmidt hatten die Halstenbeker eigentlich gar nicht mehr auf dem Zettel. Zu sicher sah die Führung aus, schließlich hatte jeder Heimspieler gegen seinen direkten Gegner aus Stade gewonnen. Ralf Schmidt schaffte dann die Wende und gewann gegen seinen Gegenspieler Utz Strehmel mit 913 zu 907 Holz.

Dadurch waren die Stader wieder im Rennen um den Zusatzpunkt, denn Dag Maibaum gewann auch gegen Ralf Burmester mit 885 zu 856 Holz. Das bescherte dem VfL Stade den überraschenden Zusatzpunkt.

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen