Neu formiertes Team schlägt sich wacker

05.03.19 – 2017 zog der VfL Stade sein Männerteam aus der 2. Bundesliga zurück, nachdem kurzfristig einige Gastkämpfer die Mannschaft gewechselt hatten. Laut Krien wären hohe Strafzahlungen durch nicht Besetzen einer Gewichtsklasse fällig geworden. Diese Zahlungen hätte die Abteilung finanziell nicht leisten können. Ein schwerer aber notwendiger Schritt.

2018 meldete Krien, wie es das Statut vorsieht, die Mannschaft in der untersten Ebene, der Bezirksliga Lüneburg Stade. In der Saison waren die Stader das einzige Team, so dass sie zur Saison 2019 in die Landesliga aufsteigen konnten. Ende Februar stand jetzt der 1. Kampftag für das neuformierte junge Team des VfL Stade an. In Hermannsburg mussten sie sich gegen den TuS Hermannsburg und den MTV Isenbüttel beweisen.

Die erste Begegnung gegen den TuS Hermannsburg ging mit 2:5 verloren. Für die Stader konnten sich Moritz Ischebeck (-73kg) und Hanns David Claren (-100 kg) durchsetzen. Aber auch die Begegnungen von Hanke Spinck (+100kg) und Lukas Langfeldt (-81kg) waren sehenswert und das Ende lange offen. In der Gewichtsklasse -66 kg ging Felix Auer mit 16 Jahren als jüngster Starter bei den Männern an den Start. Krien ist sich sicher, dass er großes Potential hat und sich mit Sicherheit in den Männerbereich einkämpfen wird.

Gegen den MTV Isenbüttel erwischte das Stader Team einen Traumstart. Lasse Steinbrenner (-60kg) gewann seinen Kampf mit Ippon durch eine Würgetechnik. Auch Hanke Spinck (+100kg) und Moritz Ischebeck (-73kg) entschieden die Kämpfe für sich. Nick Wolf (-90kg) hatte die Möglichkeit bereits im 4. Kampf den Mannschaftssieg für Stade zu erkämpfen. Er hatte es mit einem sehr starken Gegner zu tun und konnte sich leider nicht durchsetzen. Johann Winkenstern (-81kg) konterte bereits den ersten Ansatz seines Gegners zum Ippon und sorgte für den vorzeitigen Mannschaftssieg. Peter Lowien (-66kg) konnte immer wieder aus Wurfaktionen seines Gegners in der Radwende aussteigen und direkt im Boden nachsetzen. Er beendete seinen Kampf erfolgreich mit Haltegriff. Hanns David Claren (-100kg) beendete seinen Kampf durch Nichtantritt seines Gegners ebenfalls erfolgreich.

Nach dem 1. Kampftag belegt der VfL den sechsten Platz. Am nächsten Kampftag trifft das Team auf den Braunschweiger JC und das Judoteam Hannover.

Text: Henrike Schubert
Foto: Shutterstock

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen