Stader Judokas räumen bei Sichtungsturnier in Garbsen ab

17.09.18 – Die Stader Judokas Kian Alan in der Altersklasse U 12, Kimberly Böttcher in der Altersklasse U 18 und Bundesligakämpferin Svenja Gehrmann bei den Damen haben auf dem Teufelsturnier in Garbsen bei Hannover gewonnen.

Auf dem zweitätigen Sichtungsturnier des niedersächsischen Judoverbandes am Wochenende des 08./09 September 2018 kämpften in verschiedenen Altersklassen neben den niedersächsischen Toptalenten u.a. auch Judokas aus den Leistungszentren Brandenburg, Hessen und Hamburg.

In der Altersklasse U 12 gewann Kian Alan die Gold- und Nikita Enders die Bronzemedaille.

Kian präsentierte sich in einer ausgezeichneten Verfassung, legte die Basis für alle seine vier gewonnen Kämpfe mit guter Griffarbeit und effektiven Fußfegern. Konzentriert holte er Nick Siebert vom FSV 1895 Magdeburg, Alexandros Kanitakis vom Hamburger Judo Club HT 16 und Geert Mahlstedt vom Garbsener SC mit dem Fußfeger De ashi barai von den Beinen und bezwang Arne Krüger vom MTV - Isenbüttel mit dem Wurf Tani Otoshi.

Nikita Enders holte sich im Pool mit Nicolas Martini vom Judo Club 03 Berlin e.V. und Finn Elias Hache vom Bundesligaverein Judo in Holle nach intensiven Kämpfen die Bronzemedaille.

In der Altersklasse U 15, Gewichtsklasse bis 43,0 kg setzte sich Kadersportler Patrick Böttcher gegen seine niedersächsische Konkurrenz durch, gewann zum Auftakt gegen Georgi Bedoshvili von Eintracht Hildesheim mit zwei Waza ari Wertungen für seine tiefen Seoi nage Würfe und im Halbfinale gegen Anis Hermez vom Judo Team Hannover mit dem Haltegriff Sankaku. Im Finale unterlag er Alexander Sieg vom UJKC Potsdam mit einem Armhebel.

Leana Schmidt nahm in zwei aufopferungsvollen Kämpfen der Gesichtsklasse bis 57,0 kg Tami Leupold vom Mellendorfer TV in den Haltegriff und gewann die Silbermedaille.

In der Altersklasse U 18 holten sich die Stader Judokas Kimberly Böttcher Platz 1 und Felix Auer Platz 3, Paulina Grube vom Buxtehuder SV gewann die Silbermedaille.

Kimberly zeigte sich in der Gewichtsklasse bis 53,4 kg kraftvoll, gewann vorzeitig im Bodenkampf drei Kämpfe mit dem Haltegriff Sankaku und einen Kampf mit Würger.

Paulina Grube erholte sich in der sehr starken Gewichtsklasse bis 57,0 kg schnell von ihrer Auftaktniederlage gegen die spätere Siegerin Jule Vocke von den Crocodiles Osnabrück, gewann ihre folgenden zwei Kämpfe mit ko soto gari und siegte in einem spannenden Kampf um Platz 2 gegen Frederike Berning vom Judo Team Hannover mit einem Gegendreher.

Felix Auer gewann nach einem Sieg gegen Vito Onken vom TSV Barsinghausen die Bronzemedaille.

Bei den Damen trafen die zwei Stader Judokas Svenja Gehrmann und Amely Bady in einem Pool mit Kim Laura Plogmann von den Crocodiles Osnabrück aufeinander.

Gehrmann setzte die Grundlage für ihren Erfolg mit zwei Siegen gegen Plogmann. Während sie Plogmann im Hinkampf schon nach 5 Sekunden Kampfzeit mit einem blitzsauberen Uchi-Mata überraschte, reichte ihr im Rückkampf eine Waza ari Wertung für einen Gegendreher nach einem unvorbereiteten Ura nage Ansatz Plogmanns.

Für die große Überraschung sorgte aber die erst 17 – jährige Amely Bady im Endkampf gegen Bundesligakämpferin Gehrmann, als sie diese mit dem Wurf Harai goshi und anschließendem Haltegriff Tate Shio Gatame bezwang.

Text: Carsten Böttcher

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen