Stade trägt blau – Handballerinnen wollen nächsten Punktgewinn

09.02.18 – Es ist eine Erfolgsgeschichte! Bisher ist sie noch recht kurz, aber sie soll fortgeschrieben werden. Im Jahr 2016 initiierte die erste Handball-Damenmannschaft des VfL Stade zum ersten Mal einen Heimspieltag unter dem Motto „Stade trägt blau“. Etliche Zuschauer folgten dem Aufruf und erschienen blau gekleidet in der Halle, um das Team zu unterstützen. Getragen von der Stimmung auf den Rängen erzielten die Staderinnen beachtliche Erfolge.

Bei der Premiere trennte man sich nach einem packenden Duell unentschieden vom späteren Meister SFN Vechta. Die Fortsetzung im Jahr 2017 verlief noch positiver und endete mit einem Kantersieg des VfL gegen die HSG Hude/Falkenburg, den Mitfavoriten auf die Meisterschaft. Nun also ruft die Stader Mannschaft ihre treuen Anhänger und all jene, die es vielleicht erst noch werden wollen, wieder dazu auf, Farbe zu bekennen und hofft damit auf eine Fortsetzung der Erfolgsstory.

Dass dies ein schwierigeres Unterfangen werden dürfte, ist wohl ziemlich klar. Denn zu Gast ist der TV Oyten – niemand geringeres als der Meister der Vorsaison. Allerdings läuft es bei den „Vampires“ gerade nicht so gut. Platz 1 - 3 hat das Team von Sebastian Kohls vor der Saison als Ziel ausgegeben, steht aber derzeit nur auf dem siebten Rang. Der TV verlor seine letzte Partie bei Mitaufsteiger SV Grün-Weiß Schwerin überraschend mit 23:25, ließ auch einen Punkt gegen den MTV 1860 Altlandsberg liegen.

Das wollen sich die VfL-Damen nun zunutze machen, an ihre Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und damit einen weiteren Sieg feiern. „Oyten ist im Moment schwer einzuschätzen. Nach der letztjährigen Meisterschaft ist es ein Auf-und-ab und sie müssen den Blick nun auch mal nach unten richten. Das kommt uns ganz gelegen“, erklärt der Stader Trainer Jens Dove und spielt damit auf die vermeintlichen Leistungsschwankungen beim Gegner an.

Dem VfL Stade gelang indes vor 14 Tagen bei den Raubmöwen des TSV Travemünde der langersehnte erste Sieg in der dritten Liga. Ein Befreiungsschlag für die Mannschaft von der Schwinge. Der angeschlagene Gegner lässt die VfL'erinnen nun darauf hoffen, erneut einen doppelten Punktgewinn erzielen zu können.

„Das Gute dabei ist, dass Oyten dennoch klarer Favorit ist und mein Team nichts zu verlieren hat“, sagt Dove. „Ich denke, unsere Chancenverwertung wird am Ende entscheidend sein. Wir müssen konsequent abschließen.“ Darüber hinaus wolle man eine konzentrierte Abwehrarbeit abliefern, d.h. die starke Spielmacherin aus dem Spiel nehmen und Gegenstöße unterbinden. Zusammen mit einer blauen Wand auf der Tribüne scheint der zweite Saisonsieg so möglich und damit eine Fortsetzung der Historie von „Stade trägt blau“.

Anwurf ist am Samstag um 18 Uhr in der Halle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums.

Die kulinarische Reise führt die Zuschauer an diesem Spieltag nach Polen, gestiftet von REWE Sorgalla in Stade. Verlost wird ein Warengutschein von INTERSPORT Rolff im Wert von 150 €.

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen