Basketballer entscheiden Revanche gegen Rendsburg Twisters für sich

21.10.19 – Den Fluch der Spiele gegen die Rendsburg Twisters haben die Basketballherren des VfL Stade hinter sich gelassen. Im Auswärtsspiel der 1. Regionalliga dominierte das Team um Trainer Joan Rallo Fernández 90:63.

Stades Coach hat die letzte Saison nicht vergessen. Da unterlagen seine Jungs sowohl im Hin- als auch im Rückspiel. Revanche war also angesagt. Keine leichte Aufgabe, bei der vermutet starken Deckungsarbeit der Hausherren im Herdergymnasium Rendsburg. In diesem Match übernahmen die Stader Gäste mit dem Spielbeginn die Initiative und holten sich alle vier Viertel souverän. „Wir haben uns in Rendsburg in vielen Punkten Supersolide gezeigt“, lobte Joan Rallo Fernández seine Jungs.

Lediglich mit den Würfen aus der Distanz haperte es. Nur 23 Prozent der genommenen Würfe landeten im Ring, nicht eben die Ausbeute die man von den Stadern erwartet. Dafür liefen die Angriffe am Korb erfolgreich. „Wir haben den Rhythmus kontrolliert, uns der Geschwindigkeit der Gäste angepasst und die Würfe kamen gut bei unseren „Langen“ an. Und wir bestimmten das Spiel in der Nähe des Korbs“.
Es gelangen 60 Prozent der Zweipunkt- und gut 68 Prozent der Freiwürfe. Bester Stader Werfer an diesem Tag war Reco McCarter mit 19 Punkten.

Was aus der Distanz an diesem Tag nicht klappte, glichen zudem Center Christopher Kleinkes und seine Mitstreiter bei den Rebounds aus. Kleinkes fischte zehn Abpraller weg, Routinier Oscar Andres war gleich siebzehnmal erfolgreich. Spielmacher Nil Angelats fütterte seine Vorderleute mit acht guten Vorlagen. Eine runde Sache also aus Stader Sicht. „Ich denke, es war aus unserer Sicht ein sehr gutes Spiel“, sagt Joan Rallo Fernández und fügt mit Blick auf das kommende Wochenende an: „ganz in dem Stil, um nächsten Sonntag gegen die MTB Baskets Hannover einen der besten Heimspiele der ganzen Saison zu bestreiten“.

Die Statistik

  • Spielverlauf: 14:19 (1. Viertel), 26:43 (Halbzeit), 45:68 (3. Viertel), 63:90 (Endstand)
  • VfL Stade: Andres (6), Rosenstein, Angelats (12, davon zwei Dreier), Kleinkes (10), Gherezghihier, Ossai (13), Ruppert (15/2), McCarter (19), Mayer (15/1), Erkkilä.
  • Nächstes Spiel: VfL Stade - MTB Baskets Hannover, Sonntag 27. Oktober 16 Uhr, VLG-Halle)

Quelle: Stader Tageblatt
Foto: Martin Elsen

VfL Newsletter

Alle Infos rund um unseren Verein direkt ins Postfach? Tragen Sie sich jetzt für den VfL-Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen