170 Gäste beim ersten Ehrenamtsfrühstück des VfL Stade

04.03.20 – Am vergangenen Samstag lud der Verein für Leibesübungen von 1850 e.V., besser bekannt als der VfL Stade, zu einem gemeinsamen Frühstück für all seine Ehrenamtlichen. Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Kampfrichter, Aufbauhelfer, Eltern, Jugend-, Sport- und Kassenwärte, Abteilungsleiter und viele mehr kamen in der festlich geschmückten Sporthalle des VfL-Sportzentrums zusammen, genossen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und hatten die Gelegenheit zu abteilungsübergreifender Begegnung und Austausch.

VfL-Präsident Carsten Brokelmann, Bürgermeister Sönke Hartlef und KSB-Vorsitzender Knut Willenbockel bedankten sich bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihren gesellschaftlich so wichtigen Einsatz und verabschiedeten zudem den langjährigen hauptamtlichen Geschäftsführer des VfL Stade, Wolfgang Rabe. Die Verabschiedung sollte der emotionale Höhepunkt der Veranstaltung werden. Der gewohnt gefasste Wolfgang Rabe war anlässlich der Dankesreden und stehenden Ovationen sichtlich gerührt. Rabe unterstrich in seiner Ansprache, wie wichtig die Vermittlung und gegenseitiges Verständnis zwischen Haupt- und Ehrenamt für die erfolgreiche Zukunft eines Großsportvereines seien.

Um die gegenseitige Wertschätzung zu fördern, soll das Ehrenamtsfrühstück, zu dem auch alle hauptamtlichen Mitarbeiter eingeladen sind, zur neuen Tradition im VfL Stade werden und jährlich am letzten Samstag im Februar stattfinden. In Zusammenarbeit mit dem Präsidium, ist für die künftige Ausrichtung dann Rabes Nachfolger Justin Moradi und sein Team aus der Geschäftsstelle verantwortlich.

Das VfL-Ehrenamtsfrühstück in Bildern von Martin Elsen:


Die Sporthalle des VfL-Sportzentrums war festlich geschmückt und erstrahlte in den Vereinsfarben.


Eine Dankeschön-Torte gebacken von der Rollkunstlauf-Abteilungsleiterin Britta Brokelmann.


Die Sporthalle füllte sich rasch.


Von herzhaft bis süß, von kalt bis warm war beim Frühstücksbuffet für jeden etwas dabei.


Fußballer, Handballer, Leichtathleten, Volleyballer, Basketballer, Rollkunstläufer, Sportkegler, Darts-Spieler und viele mehr begegneten sich teilweise zum ersten Mal und kamen ins Gespräch.


Wie es sich für Norddeutschland gehört: Eine reichhaltige Fischplatte.


Vereinspräsident Carsten Brokelmann spricht die ersten Grußworte und bedankt sich herzlich für das Engagement aller VfL'erinnen und VfL'er. Außerdem stellt er die neue sportliche Leitung des Breitensports, Maike Stephan und Hendrik Lukas, vor.


Hendrik Lukas bewirbt sein erstes Projekt im neuen Amt: Ab April soll es für alle VfL'er ein Ruderangebot geben. Mittel- und langfristiges Ziel hierbei ist eine Ruderabteilung zu etablieren.


Den Gästen scheint's zu gefallen.


Meist nur am Telefon oder per E-Mail in Kontakt, hatten die Ehrenamtlichen in diesem festlichen Rahmen die Gelegenheit ihre Ansprechpartner aus der Vereinsverwaltung persönlich kennenzulernen. Präsident Carsten Brokelmann nutzte die Gunst der Stunde und stellte die Geschäftsstelle vor.


Ganze 27 Jahre wurde die Geschäftsstelle von Wolfgang Rabe geführt. Angefangen auf der Horst als alleiniger Geschäftsführer bis heute im modernen VfL-Sportzentrum mit zahlreichen Mitarbeitern auf der Platzanlage und in der Verwaltung. Insgesamt 35 Jahre war Wolfgang Rabe hauptamtlich für den VfL Stade tätig. An seinem tatsächlich letzten Arbeitstag wurde ihm im Kreise aller Mitarbeiter ein würdiger Abschied bereitet.


Sein Nachfolger Justin Moradi bedankte sich bei allen Anwesenden aus Ehren- und Hauptamt und unterstrich die Wichtigkeit des VfL Stade für das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt.


Es passte einfach alles: Auch der Blumenschmuck erstrahlte in blau-weiß.


Auch Bürgermeister Sönke Hartlef beehrte die Veranstaltung mit seiner Anwesenheit. Am Vorabend noch bei der Sportlerehrung der Hansestadt zugegen, nutzte Hartlef auch hier die Gelegenheit und machte deutlich, dass ihm ehrenamtliches Engagement ein wichtiges persönliches Anliegen ist. Tenor: Egal, ob Trainer, Spieler, Betreuer, fahrende Eltern – jeder noch so vermeintlich kleine ehrenamtliche Einsatz sei vorbildlich und festige den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.


KSB-Vorsitzender Knut Willenbockel stieß ins selbe Horn wie der Bürgermeister und sprach darüber hinaus, im Zusammenspiel mit VfL-Präsident Carsten Brokelmann, emotionale Worte zum Abschied von Wolfgang Rabe.


Willenbockel nahm als Vertreter des Kreissportbundes insbesondere Bezug auf das Ehrenamt Rabes beim Niedersächsischen Rollsport- und Inlineverband.


Die Worte der beiden hochrangigen Sportfunktionäre haben den sonst so gefassten Wolfgang Rabe sichtlich berührt.


Stehende Ovationen für das Lebenswerk von Wolfgang Rabe.


Ein Bild spricht mehr als tausend Worte.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unseren beliebten Luftbildfotografen Martin Elsen, der es dank seines ehrenamtlichen Einsatzes möglich macht, diese tolle Veranstaltung in Bildern Revue passieren zu lassen.

VfL Newsletter

Alle Infos rund um unseren Verein direkt ins Postfach? Tragen Sie sich jetzt für den VfL-Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen