Freud und Leid in der Baseball-Landesliga

26.08.2017 – In wahres Wechselbad der Gefühle erlebte die SG Stade/Bremerhaven am Doppelspieltag gegen die Dohren Wild Farmers. Nachdem die Gäste aus der Nordheide das erste Spiel des Tages knapp mit 10:7 gewonnen hatten, kam Bewegung in die Spielgemeinschaft. Mit 7:3 Punkten sicherten sich die Gastgeber schließlich den Sieg im zweiten Spiel.

Nachdem das Hinspiel in Dohren wetterbedingt ausgefallen war, bestritten die Vfl Stade Black Sox mit ihren Partnern aus Bremerhaven zwei Spiele an einem Tag auf dem heimischen Rasen. Das erste Spiel begann die Black Sox als Gäste und legten drei Runs vor. Dem konnten die Wild Farmers zunächst nichts entgegensetzen, so dass die Black Sox mit zwei weiteren Runs im zweiten Innings auf 5:0 erhöhten. Nun wachte auch der Gegner auf und legte zwei Runs nach. Die Black Sox punkteten im dritten Inning erneut und stellten den Abstand wieder her. Die schlagstarken Farmers ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken und zogen mit drei Runs nach. Im vierten Inning scheiterten die Schlagleute der Black Sox dann an den starken Würfen des Dohrener Nachwuchspitchers Karl Kurz und ging punktelos vom Feld. Die Dohrener Offensive hingegen fand die richtigen Mittel, um den Pitchern der SG ordentlich zuzusetzen und erzielte fünf Punkten im vierten Inning. Der SG gelang es daraufhin nicht mehr, die Führung zurück zu erobern, so dass das erste Spiel des Tages knapp aber verdient an die Dohren Wild Farmers ging.

Runs/RBIs: Harms (2/1), Kretschmer (1/2), Roth (1/1), Buschmann (1/1), Petersen (1/0), Niestroj (1/0), Litteck (0/1)

Im zweiten Spiel wurden die Karten neu gemischt, nun war die SG auch wirklich das Heimteam und durfte nachschlagen. Coach Kristof Müller nahm einige Änderungen in der Aufstellung vor und griff als Designated Hitter auch selbst ins Spiel ein. Das Pitching übernahm Nachwuchsspieler Nicos Schröder, der bereits im Spiel gegen die Spaden Devils den Gegner überrascht hatte. So kam es auch dieses Mal: Mit fünf Strikeouts sowie zwei Assists war er an sieben von neun Outs in den ersten drei Innings beteiligt. Mit diesem Rückhalt fiel es der SG leicht, sich auf die Offensive zu konzentrieren. Ein Run im ersten Inning, drei weitere im zweiten und schließlich noch einmal drei im vierten Durchgang waren das Ergebnis. Highlight war ein Inside-the-park-Homerun von Julian Litteck, der den Ball weit ins Left Field schlug und dann mit schnellem Schritt den Weg um alle Ecken des Feldes fand, bevor der Ball zur Home Plate zurückgeworfen werden konnte. Die Dohren Wild Farmers hingegen punkteten nur einmal im zweiten Inning und dann noch zweimal im fünften Inning – nicht genug, um das Spiel zu drehen. Damit gewann die SG Stade/Bremerhaven das zweite Spiel des Tages ebenso klar wie verdient.

Runs/RBIs: Litteck (3/2), Hebenstreit (2/0) Harms (1/0), Kretschmer (1/0), Petersen (0/2)  

„Durch den Split bleibt unsere Bilanz ausgeglichen“ lautet das Fazit des Trainers. „Im ersten Spiel waren wir in der Offensive etwas zu zaghaft. Wären wir auf den Bases aggressiver gewesen, hätte es anders ausgehen können. Das haben wir dann im zweiten Spiel deutlich besser gemacht.“ Die Black Sox stehen nun mit fünf Siegen und fünf Niederlagen auf Platz 4 der Landesliga Nord und damit genau in der Tabellenmitte. In den letzten beiden Spielen muss das Team nun klar auf Sieg spielen, wenn es noch aufs Podest will. Als nächstes reisen die Black Sox am 10. September nach Oldenburg, bevor am 17. September die Vorjahresmeister von den Lüneburg Woodlarks zum Saisonfinale nach Stade kommen.

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen